Bremen neu erleben – die Freie Hansestadt

Wer einmal in unserer kleinen Hansestadt war, der wird sie lieben. Obwohl klein ein wenig untertrieben ist: mit knapp 550 000 Einwohnern ist hier schon ziemlich viel los. Das ganze Jahr über finden die unterschiedlichsten Feste und Jahrmärkte statt, die es nur hier gibt und nirgendwo sonst.Man könnte meinen, die Bremer hätten immer einen Grund zum Feiern: es geht schon im Januar los mit dem 6- Tage- Rennen in der Halle 7 hinter dem Hauptbahnhof. Im Februar tanzen die sonst recht zurückhaltenden Bremer im Takt der rythmischen Musik des Samba- Karneval. Um Ostern wird ein großer Jahrmarkt hinter dem Bahnhof aufgebaut, die Osterwiese. Im Juni dann geht es sofort weiter mit der Breminale, einem dreitägigen Konzert in vielen bunten Zirkuszelten direkt am Osterdeich. Im Sommer finden noch viele weitere Veranstaltungen statt, wie zum Beispiel „La Strada“ im August. Im Herbst steht das kleinste Bundesland dann völlig Kopf: der Bremer Freimarkt. Das größte Volksfest im Norden mit unzähligen Fahrgeschäften und Bierzelten. Wenn der Freimarkt vorbei ist geht es nahtlos mit dem schönen Weihnachtsmarkt in der gesamten Innenstadt weiter. Wie Sie sehen ist in Bremen immer etwas los. Auch wenn Sie nicht zu den jeweiligen Terminen nach Bremen kommen können, so hat die Hansestadt auch an sich viel zu bieten. Die berühmten Bremer Stadtmusikanten auf dem Marktplatz direkt neben dem Rathaus oder der Roland und der St. Petri Dom am selben Ort. Wer gerne shoppen geht, der ist dort auch schon genau richtig. Sie befinden sich bereits in der Obernstraße, von der die Sögestraße abzweigt. Die beiden Shoppingstraßen in der Innenstadt. Zudem gibt es noch das riesige Outletcenter in Arsten und die Waterfront in Gröpelingen. Wer lieber noch etwas mehr Kultur erfahren möchte, der kann durch das niedliche Schnoorviertel an der Domsheide spazieren gehen. Das älteste Viertel Bremens mit sehr engen Gassen, kleinen Restaurants und dem ewigen Weihnachtsgeschäft. Nicht zu vergessen ist natürlich die Weser. Wer möchte, kann eine Bootstour auf ihr machen. Abenteuerlustige sollten unbedingt an der Badeinselregatta teilnehmen. An der Weser ist auch immer viel los. Am Deich wird im Sommer viel gepicknickt oder sogar gegrillt. Die „Schlachte“ an der Weser ist DER Anlaufspunkt für Studenten und Junggebliebene, die sich in den vielen Biergärten treffen oder die Happy Hour am Pier nutzen wollen. Hier heißt es sehen und gesehen werden. 

 


Insgesamt lassen sich all diese Orte zu Fuß erreichen. Wer nicht laufen möchte, der kann auch Straßenbahn fahren durch das gut ausgebaute Netz der BSAG. Flughafen und Bahnhof sind vom Zentrum aus in zehn Minuten zu erreichen. Zudem kann man in Bremen ausgezeichnet Fahrrad fahren. Ob an der Weser entlang oder durch den Bürgerpark, es gibt viele schöne Routen, um Bremen auf dem Rad zu erkunden. Aber kommen Sie doch lieber selber vorbei und lassen Sie sich von Bremen verzaubern!